Was ist Psychosomatik?

Wir sind eine Spezialabteilung der Inneren Medizin im Universitätsspital Basel. Wir behandeln Patienten in unserer Ambulanz oder auf den Bettenstationen des Universitätsspitals. Unsere Arbeitsschwerpunkte sind:

  • Menschen mit chronischen Schmerzen
  • Menschen mit körperlichen Beschwerden, für die keine Ursachen gefunden werden
  • Menschen mit Angststörungen (z.B. Panikattacken)
  • Menschen mit schweren körperlichen Erkrankungen, die Mühe mit der Bewältigung haben
  • Betreuung von Patienten und Patientinnen nach Organ- oder Stammzell-Transplantationen
  • Betreuung von Patienten und Patientinnen mit Krebs (Behandlungszentrum Brust)
Angebot der Abteilung für Psychosomatik
  • Abklärung, Diagnostik, Indikationsstellung, Therapieplatzvermittlung, Beratung bei psychosomatischen Fragestellungen: Schmerz, Angst, Depression, Onkologie, Kardiologie, Gastroenterologie, Tinnitus, fremdsprachige Patienten
  • Begutachtung für Versicherungen, IV, SUVA
  • Konsiliar- und Liaisontätigkeit: Nephrologie, Onkologie, Diabetologie, HNO, Dermatologie, Hämatologie
    pdf Indikation für Konsilardienstauftrag für stationäre Patienten, Psychosomatik vs. Psychiatrie
  • Weiterbildung
  • Kurs zum Erwerb des Fähigkeitsausweises APPM
  • Kommunikationstraining für Ärzte, Pflegende und Studierende
  • Forschungsschwerpunkte: Kommunikation, Transplantationsmedizin, Onkologie, Psychophysiologie, Schmerz