Gruppentherapie zur Schmerzbewältigung für Patientinnen und
Patienten mit chronischen Schmerzen und wenig Deutschkenntnissen
-> Flyer (pdf)

Geeignet für Menschen mit chronischen Schmerzen des Bewegungsapparates, welche nur über wenig Deutschkenntnisse verfügen.

In einem ersten Gespräch wird abgeklärt, ob der Patient für die Gruppenbehandlung geeignet ist und ob er an den wöchentlichen Sitzungen regelmässig teilnehmen will.

Sobald in der Gruppe ein Platz frei wird, kann der Patient aufgenommen werden und maximal 2 Jahre am Programm teilnehmen.

Der Patient soll in einer einfachen verständlichen Art lernen, wie der Chronifizierungsprozess abläuft, wie er durch körperliche Aktivität, durch Ablenkung und gezielte Muskelentspannung besser mit den Schmerzen umgehen und leben kann. Leider ist bei chronischen Schmerzen eine Schmerzfreiheit kaum zu erreichen.

Geleitet wird das Programm von einer Psychologin und einer Physiotherapeutin.

Information und Anmeldung bei Frau lic. phil. Pamela Loosli, Tel.: 061 / 328 75 44 oder im Sekretariat der Abteilung für Psychosomatische Medizin, Tel.: 061 / 265 52 94

Zuweisungsmodus: Damit Sie an diesem Gruppenprogramm teilnehmen können, benötigen wir eine Überweisung Ihres Hausarztes oder bisherigen Therapeuten.

zur Übersicht Therapieangebote